Plus IT > Ressource Center > Blog > Power BI Update – Schnelligkeit ist Trumpf im Mai

Power BI Update – Schnelligkeit ist Trumpf im Mai

Microsoft Power BI

Vergangene Woche hat Microsoft das Mai-Update für Power BI Desktop veröffentlicht. Wie jeden Monat enthält das Update wieder zahlreiche spanende Neuerungen.

Einen Gesamtüberblick hierzu gibt es im Power BI Blog.

Ich möchte an dieser Stelle besonders eine Neuerung hervorheben. Es handelt sich dabei um die inkrementelle Aktualisierung in einem Power BI Model. Bisher war es immer so, dass sämtliche Daten neu geladen wurden – egal, ob sich diese verändert hatten oder nicht. Dies hatte zur Folge, dass bei größeren Datenmengen die Datenaktualisierung schon einige Zeit in Anspruch nehmen konnte.

Mit dem neuen Feature, welches vorerst als Preview-Feature veröffentlich wurde, ist es im Rahmen von Power BI Premium nun möglich, nur die Daten zu aktualisieren, welche in einem bestimmten Zeitraum neu hinzugekommen sind oder welche sich in diesem Zeitraum verändert haben.

Eine Schritt für Schritt Anleitung zum Zufügen der inkrementellen Datenaktualisierung, hat Microsoft auf seiner Dokumentplattform Docs veröffentlicht: https://docs.microsoft.com/de-de/power-bi/service-premium-incremental-refresh

Wichtig in diesem Zusammenhang ist, wie oben schon erwähnt, dass es sich bei diesem Feature um ein Bestandteil von Power BI Premium handelt. Zwar können sämtliche Schritte in der aktuellen Version von Power BI Desktop vorbereitet werden, wenn die Lösung dann aber in den Power BI Service veröffentlicht werden soll, geht dies nur in einen premium Workspace.

Insgesamt ein sehr nützliches Feature, das im Zweifelsfall viel Zeit sparen kann. Es ist zu hoffen, dass die Funktion in Zukunft auch außerhalb der Premium-Version verfügbar wird.

mm

Manuel Ifland

Manuel Ifland ist Senior Consultant bei der plus IT GmbH. Er betreut Kunden bei der Umsetzung von Business Intelligence Projekten im Microsoft Umfeld. Sein Aufgabengebiet reicht hierbei von der Anforderungsanalyse bis hin zur Implementierung komplexer DWH-Lösungen. In seiner Arbeit beschäftigt er sich seit über 10 Jahren mit SQL Servern und hat dabei seinen Schwerpunkt auf die Visualisierung von Daten gelegt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.